Zeigt alle 7 Ergebnisse

Filter»

Weingut Anita und Hans Nittnaus – Gols

Das Weingut Nittnaus liegt in Gols an der Ostseite des Neusiedler Sees zwischen der höher gelegenen Platte im Norden und dem flachen Heideboden im Süden und ist seit jeher dem Weinbau eng verbunden. Das 1927 errichtete Anwesen wurde von Anita und Hans »John« Nittnaus im Jahr 1985 übernommen und modernisiert. Die 36 Hektar umfassende Rebfläche teilt sich auf den Nordrand des Sees von Mönchhof bis Purbach auf, mit Schwerpunkt Gols und Jois. 90 Prozent der Fläche sind mit Rotwein- (Blaufränkisch, Zweigelt, Merlot, St. Laurent) und knapp 10 Prozent mit Weißweinsorten (Weißburgunder, Chardonnay, Grüner Veltliner, Furmint) bepflanzt.

Ein wichtiger Grundsatz im Betrieb lautet: »Wir ›machen‹ den Wein nicht, sondern wir versuchen, ihn in seiner Entwicklung zu unterstützen.« Aus diesem Grund wurde 2006 auch auf biodynamische Wirtschaftsweise umgestellt. An der Spitze des Sortiments stehen zwei Cuvées: der mächtige »Comondor« (Merlot/Blaufränkisch) und der elegante »Pannobile« (Zweigelt/Blaufränkisch). Seit einigen Jahren sind auch die Top-Blaufränkisch vom Leithaberg – der »Jungenberg« (ehemals »Tannenberg«) und der »Gritschenberg« – wichtige Flaggschiffe.

Große Erfolge und erste Plätze wurden anlässlich der Falstaff-Rotweinprämierung mit »Comondor« 2006, »Pannobile« 2010 sowie Leithaberg DAC Ried Joiser Gritschenberg 2015, 2016 und 2017 und Leithaberg DAC Ried Joiser Jungenberg 2017 eingefahren. Das immer bedeutender werdende Blaufränkisch-Sortiment wird durch einen etwas leichteren Blaufränkisch »Kalk & Schiefer« ergänzt. Besonders wichtig im Portfolio ist auch die mittelpreisige weiche und fruchtige Rotweincuvée »Heideboden«, von der es auch ein weißes Pendant gibt (Weißburgunder). Das Weißweinangebot wird durch Chardonnay von den Joiser Leithaberg-Lagen Freudshofer und Bergschmallister komplettiert.