Zeigt alle 5 Ergebnisse

Filter»

Sektkellerei Christian Madl – Schrattenberg

Sektkellerei Christian Madl
Das nordöstliche Weinviertel bietet mit kontinentalem Klima, tiefgründigen Lehm- und Lössböden und stetigen Luftströmungen ein hervorragend geeignetes Mikroklima für die Produktion von außergewöhnlichen Sektqualitäten. Genau hier gedeihen in einem drei Hektar großen Weingut in Schrattenberg bei Poysdorf die Trauben für die Sekte von Christian Madl. Gelesen wird ausschließlich per Hand.

Sekt nach der Méthode Traditionnelle
Bei der Produktion setzt Christian Madl seit 2003 auf die Méthode Traditionnelle. Der Wein wird mit Hefe und einem Tiragelikör versetzt, in Flaschen gefüllt und mit Kronenkorken verschlossen. Die zweite Gärung findet in der Flasche statt. Die Hefe wandelt den zugesetzten Zucker in Alkohol um. Die entstehende Kohlensäure verbindet sich mit dem Wein. Nach dem Gärprozesses lagert dann der Sekt zur Reifung zwischen einem und acht Jahren »auf der Hefe«. Kompromisslose Qualitätsarbeit führt im Hause Madl zu Feinperligkeit, Eleganz und Cremigkeit sowie zur national und international ausgezeichneten Qualität der Sekte.